Austin Healey Sprite MK I

Standort

Dieselstr. 28
85748 Garching b. München
Fahrzeugbeschreibung: 

Austin Healey Sprite MK I
Oh wie süß! Austin Healey Sprite MK I - Der Frosch

Kein anderes Auto hat so ein Gesicht wie der Frosch (amerik.. Bugeye, brit. Frogeye), Austin Healey Sprite MK I weniger Auto geht nicht, dann wäre es ein Go-Kart, mehr Fahrspaß aber auch nicht.
Der Sprite wurde am 20. Mai 1958 von der British Motor Corp.(BMC) in Monte Carlo anläßlich des damaligen Gran Prix von Monaco als "low budget" Sportwagen und Nachfolger des Vorkriegsmodell Austin Seven vorgestellt und in vier Modellserien bis 1971 gebaut. Entwickelt wurde der Sprite von der Donald Healey Motor Co. 1971 wurde der Sprite vom Markt genommen, nachdem die Zusammenarbeit mit Don Healey beendet worden war.

Die Serie Mark I, 1958 - 1961, hatte wegen der Anordnung der Scheinwerfer in Europa den Spitznamen „Frogeye“ ("Froschauge"), in den USA „Bugeye“. Der Startpreis lag bei 669 £, der sanft getunte Motor mit 948 ccm entstammte der Austin A-Serie, Getriebe, Lenkung und Bremsen von anderen bereits existierenden Fahrzeugen der BMC, um die Produktionskosten möglichst gering zu halten. Hergestellt wurde der Sprite in Abingdon in der Fabrik von MG.

Classic Roadsters Frosch bekam den 1275 ccm Motor des Sprite MK IV implantiert, der ab 1964 auch in den Mini Cooper S Verwendung fand. Dank Weber Doppelvergaser an einer Cannon Ansaugbrücke leistet er satte 72 PS/53 KW. Um diesen "Muskel-Frosch" entsprechend verzögern zu können wurde die Bremsanlage ebenfalls modifiziert, mit Scheibenbremsen an der Vorderachse und größeren Trommeln hinten.

Farbe: 
Grün
Fahrer: 
Selbstfahrer
Baujahr: 
1959
Preis pro Tag: 
275.00 €
Preis pro Stunde: 
70.00€