CRM kontaktieren

Standort

Poinger Str. 2 a
85551 Kirchheim b. München
Fahrzeugbeschreibung: 

Kaum zu glauben, aber die frühen W 124 sind nun ebenfalls vollwertige Oldtimer. Dabei entspricht dieses Modell hinsichtlich Fahrkomfort und Sicherheit jedem zeitgenössischem Automobil. Aber man fährt noch selber und wird im Gegensatz zu heutigen Modellen nicht permanent von elektronischen „Helferlein“ genervt und letztendlich entmündigt.

Im März 1987 wurde auf dem Genfer Automobil-Salon die Coupé-Variante der Baureihe 124 vorgestellt. Wie bei den Coupés der Baureihe 123 bestand technisch und stilistisch eine enge Verwandtschaft zur Limousine.
Ausgehend von der Bodengruppe des Viertürers, hatte man den Radstand zugunsten des Coupé-Charakters wiederum um 85 mm reduziert. Dementsprechend stellte die Karosserie wie beim Vorgängertyp eine konstruktiv und formal völlig eigenständige Variante dar. Die Gemeinsamkeiten mit der Limousine beschränkten sich auf den Vorbau und die Heckleuchten.

Der in den Limousinen der Baureihe 124 erreichte Sicherheitsstandard wurde für die Coupés selbstverständlich übernommen. Das Fehlen der BSäulen konnte durch verstärkte A-Säulen, Seitenschweller und Türen sowie
einen besonders hohen Anteil an hochfesten Stahlblechen kompensiert werden.
Die Modellpalette umfaßte zunächst die Typen 230 CE und 300 CE. Die Motoren, ein 2,3 ltr.-Vierzylinder und ein 3,0 ltr.-Sechszylinder, beide mit mechanisch-elektronisch gesteuerter Benzineinspritzung, entsprachen exakt der in der jeweiligen Limousine verwendeten Ausführung. Beide Modelle verfügten serienmäßig über eine geregelte Abgasreinigungsanlage mit Dreiwege-Katalysator. Äußerlich waren 230 CE und 300 CE nur am Doppelrohr-Auspuff des Sechszylinders und am Typenschild zu unterscheiden.

Classic Roadsters 300 CE hat den 3 Liter 6-Zylinder Motor M103, der einzige Mercedes Sechszylinder, der jemals in Laufruhe und Geschmeidigkeit annähernd das Niveau eines BMW 6-Zylinders erreichte. Leider wurde dieser Motor schon recht bald durch die 24 V und 3,2 l Varianten ersetzt, die zwar eine höhere Leistung aufwiesen, sich aber wieder als die üblichen Mercedes Bauernmotoren mit vergleichsweise rauhem, unkultivierten Laufverhalten erwiesen. Auch die von Dailmler ankündigten Verbrauchseinsparungen wurden in der Realität nicht erreicht.

Farbe: 
Silber
Fahrer: 
Selbstfahrer
Baujahr: 
1987
Preis pro Tag: 
295.00 €
Preis pro Stunde: 
65.00€
Nutzer kontaktieren